Microsoft Office 365 Logo Moodle Logo WebOPac Logo WebUntis

Wir bedanken uns für die Unterstützung

altschlierbacher Logo rot

Romreise der WPG-Latein Gruppe (extended-version) von 13.-18. Juni 2017

thumb img 2833 1024 20170630 1218858046Die Romreise unserer WPG-Latein-Gruppe extended war schlicht und ergreifend Schicksal: Als wir bei der Hinfahrt auf den um eine Stunde verspäteten Zug warteten, der dann doch schon nach 20 Minuten kam, waren alle 10 Personen zufälligerweise prompt am richtigen Bahnsteig! Da glaubten wir alle sofort an eine Vorsehung!
Nach einer Nacht im engen Zugabteil kamen wir endlich in unserer großen und schönen Wohnung an, wo wir nur kurz unsere Sachen ablegten und gleich mit unserem Touri-Programm starteten. Dabei darf man unsere gut vorbereiteten Experten-Vorträge, die jeder Schüler vor einer Sehenswürdigkeit hielt, nicht unerwähnt lassen! Stops waren unter anderem: Caracalla-Thermen, Kolosseum, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe, Pantheon, Forum Romanum, Engelsburg, Via Appia, Kapitolinisches Museum, Mamertinischer Kerker... .
Trotz dieser vielen Sehenswürdigkeiten hatten wir immer Zeit für zwei oder drei Kugeln Eis oder für ein kurzes Nickerchen in den „nichtvorhanden“ Parks. Nur Ostia mussten wir leider auslassen, da die Öffis streikten. Tja, mit den Verkehrsmitteln hatten wir so unsere Probleme, dafür war alles andere trotz der 35 Grad Hitze unbeschreiblich. Wenn ich Rom mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich sagen: beeindruckend. Wenn ich unsere Reise mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich sagen: unvergesslich!

 

Fotos

Cross Country Meisterschaft

Lauf 29 6 17 14bzRekordteilnehmerzahl bei der diesjährigen Cross Country Meisterschaft:

151 Läuferinnen und Läufer ließen sich von leichtem Nieselregen und windigen Verhältnissen nicht abschrecken und gingen mit vollem Elan an die ca. 2250m lange Strecke. Neu gegenüber den vergangenen Jahren war die Streckenführung, das bedeutete einerseits eine leicht verkürzte Distanz, andererseits aber einen Abschnitt mit deutlicher Steigung. Neu war auch, dass diesmal keine Zuschauer (normalerweise alle, die nicht am Lauf teilnehmen) den Weg säumten und anfeuerten. Grund für diesen Umstand war die Tatsache, dass die Entwicklung der Wetterlage sehr unsicher und für den benötigten Zeitraum von ca. 1½ Stunden nicht kalkulierbar erschien.

 

Besonders groß war das Starterfeld bei den 1. Klassen, beachtlich auch die Ergebnisse. Die Schnellsten – sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen – waren dabei aus der 1A. Gemeinsam belegten Lola Janout, Magdalena Skoro, Thomas Feichtenschlager und Johannes Eberhart als Mannschaft „Turboschnecken“ den 4. Platz unter insgesamt 22 Mannschaften. Hervorragend schlugen sich auch die „Champi(gn)ons“ (Viktoria Eberhart, Tess Ducret, Jonathan Giryes und Jonathan Vamos) aus der 2C. Sie mussten mit nur einer Sekunde Rückstand der Mannschaft „Zerifu“ mit Hannah Fuxjäger, Elena Zehetner, Stefan Riener und Alexander Zehetner (alle 3A) den Vortritt und somit den 2. Platz überlassen. Unangefochtener Sieger mit vier Minuten Vorsprung war der „linke Lungenflügel“ aus der 6B. Aus ihren Reihen stammen mit Sandra Mitterhuber und Christian Barteder die beiden Tagessieger.

Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen

 

sämtliche Ergebnisse finden Sie unter http://www.sportstiming-hinterreiter.at/ergebnisse.htm

 

Fotoalbum

 

 

Fußballmeisterschaft der Mädchen

Mdf 27 6 17 140zDie diesjährige Meisterschaft fand bei perfektem Wetter statt, sowohl die Bewölkung als auch der kurzzeitig sanfte Niederschlag ersparten uns eine Hitzeschlacht.

Schon in der Vorrunde war die Spannung fast nicht zu überbieten. Die 1. Klassen brachten ihre Gegnerinnen aus den 2. Klassen ziemlich ins Schwitzen und die 3. Klassen setzten die Viertklässlerinnen massiv unter Druck. Zwei Klassen versäumten nur ganz knapp die Kreuzspiele. Der 3.B fehlte nur ein einziger Punkt, die 1.G erreichte zwar die gleiche Punktezahl wie die im Finale stehende 2.G, lag aber bei der Tordifferenz einen Treffer zurück. So fanden die Finalspiele zwischen den Spielerinnen aus 2.B, 3.G, 4.A und 2.G statt.

Letztendlich konnte die 3.G (mit der herausragenden Fußballerin Anna Sahl) ihren Titel verteidigen und wurde wieder Schulmeister. Die 2.B freute sich über den 2. Platz und die 4.A erreichte den tollen 3. Rang.

 

Die Schiedsrichter aus der 6.A trugen zum reibungslosen Ablauf das Ihre bei. Außerdem erfreuten sich alle an dem gelungenen Buffet der 4.B.

Großartiger Einsatz und Begeisterung für das Fußballspielen waren unabhängig vom schlussendlich erreichten Rang bei allen Klassen spürbar.

 

Fotoalbum

AK-Demokratieprojekt

ak 0008 20170626 1230939617In diesem Schuljahr durften wir, die 5.a, als eine von oberösterreichweit fünf Klassen am Arbeiterkammer-Demokratieprojekt, bei der Eröffnung des Hermann-Langbein-Symposiums teilnehmen. Auf der Basis des Buches „Nationalsozialismus in Oberösterreich. Opfer, Täter, Gegner“ von Christian Angerer und Maria Ecker, von welchem dem Gymnasium Schlierbach 30 Exemplare von der AK Oberösterreich geschenkt wurden, bereiteten wir uns in den Deutschstunden auf unsere Präsentationen, Poetry-Slams und Kurzfilme, vor.

 

Wir standen vor 300 Leuten auf der großen AK-Bühne, wir sahen und hörten den bekannten Historiker Anton Pelinka, aber der eigentliche Höhepunkt für uns waren zwei Zeitzeuginnen dieser finsteren Zeit: Anna Hackl war 13 Jahre, als ihre Familie zwei sowjetische Kriegsgefangene, die aus Mauthausen geflüchtet waren, mehrere Monate auf ihrem Hof versteckte: 500 flohen, nur zwölf überlebten die „Mühlviertler Hasenjagd“. Die 91-jährige Käthe Sasso war Widerstandkämpferin in Wien und Überlebende des KZs Ravensbrück. Bevor sie deportiert wurde, musste sie schlimme Qualen im Gestapogefängnis in Wien erleiden. Diese beiden Frauen haben großen Eindruck bei uns hinterlassen, man konnte die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen knistern hören, als sie aus ihrem Leben erzählten - und das bei 300 Jugendlichen im Saal.

 

Nachdenklich stimmt uns, dass keiner der Redner, vor allem Käte Sasso und Anna Hackl, müde wurde, Parallelen zur heutigen Zeit zu ziehen und die Wichtigkeit von politischer Bildung zu betonen. Immer wieder schärften sie uns ein, wie wichtig es sei, dass gerade wir Jugendlichen faschistische Tendenzen bekämpfen und riefen uns auf zu Optimismus, Wachsamkeit und Zuversicht.
Herzlichen Dank auch an die Professoren Aschauer und Sperrer, die uns mit zusätzlichen Stunden zur Erarbeitung unserer Projekte aushalfen, als die Deutschstunden zu knapp wurden.
Diese Veranstaltung hat uns sehr gefallen, es war ein einmal ein anderer und lebendiger Zugang zum Thema „Nationalsozialismus“. Wir können es nur allen anderen Klassen empfehlen, sich dafür zu bewerben.

 

Fotos

Logo Gymnasium Schlierbach Logo ECDL Logo Unternehmerführerschein Logo Gesunde Schule OÖ

Gymnasium der Abtei Schlierbach, Klosterstraße 1, 4553 Schlierbach | Tel: 07582 / 83 0 13 – 141 | e-Mail: sekretariat.schlierbach@eduhi.at