Microsoft Office 365 Logo Moodle Logo WebOPac Logo WebUntis

Wir bedanken uns für die Unterstützung

altschlierbacher Logo rot

Fanpost

11 bibi 20170626 1003098353Briefe gibt es schon sehr sehr lange. Leider sind diese schon vor längerer Zeit aus der Mode gekommen - seit dem es WhatsApp, Messenger-Dienste und E-mail gibt. Es ist aber toll Briefe zu schreiben, nicht nur weil es eine gute Übung für die Schönschrift ist. Wir, die 1g und 1c zum Beispiel schrieben an unsere Idole. Manche von ihnen schickten Autogrammkarten zurück, andere einen netten Brief oder gleich eine ganze Schachtel mit Fanartikeln! Nicht jeder hat Fußballer oder Schifahrer als Idol, sondern Reiter/innen, Mountainbiker, Youtuber/innen oder Sänger/innen. Also gibt es alles quer durch das „Sortiment“. Allerdings ist es gar nicht so leicht, ein Kuvert zu beschriften. Manche Kinder haben auch das allererste Mal einen Brief verfasst.

 

Fotos

Lesung von Michaela Holzinger in den ersten Klassen

img 1762 20170621 2053798073Am Dienstag, den 13. Juni, las Michaela Holzinger aus ihrem neuen Jugendbuch „Krimskrams im Kopf“.


Alle vier ersten Klassen versammelten sich abwechselnd in unserem schönen Musiksaal und hörten aufmerksam zu, als die Autorin ihr Buch vorstellte und einige Abschnitte daraus vorlas. Im Anschluss an die Lesung machten die Schülerinnen und Schüler eifrig von der Möglichkeit Gebrauch, persönliche Fragen an die erfolgreiche Schriftstellerin zu stellen.


Michaela Holzinger hat bereits mehr als zwanzig Bilder-, Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, lebt in Vorchdorf und hat zu unserer Schule, und darauf sind wir sehr stolz, eine engere Beziehung: Sie besuchte nämlich von 1989 bis 1993 die Unterstufe unseres Gymnasiums und auch ihre Tochter ist seit fast einem Jahr Schülerin bei uns.


Vielen Dank an die Autorin, die uns in eine interessante Geschichte eintauchen ließ und uns einen ersten Einblick in die schriftstellerische Tätigkeit gab.

 

Fotoalbum

Großer Trubel am Mattsee!

thumb 096 1024 20170612 1961511225Drei Paparazzi-Lehrer sichteten PromischülerInnen auf Tretboot und Fahrrad!

 

Mattsee. Vom 29.5.-2.6. waren die 5. Klassen auf Sommersportwoche im Salzburger Land. Drei Paparazzi-Lehrer, M. Hiesmayr, M. Öhlinger und J. Wenger, verfolgten ihre prominenten SchülerInnen sogar mittels Tretboot und Fahrrädern und erlebten auf diese Weise die sportlichen Aktivitäten der Promis hautnah mit. Begeisterte Segler und Windsurfer machten den See mit ihren Booten und Surfbrettern unsicher. Kam das Paparazziboot den Promischülern zu nahe, hieß es „Fertig machen zur Wende, REE!“, sofern es Wind gab. Selten musste man auch die Paddel herausholen, um wieder an Land anzulegen. Großes Glück erfuhren die Paparazzi, als sie medias in res einen Segelturn sowie eine Tenniseinheit miterleben durften. Während so manche Windsurfer in das kühle Nass fielen, ähnelte die Hautfarbe einiger Tennisspieler nach wenigen Tagen dem roten Sand des Tennisplatzes. Auch hier gab es eine große Überraschung: Tobias Helleis schlug seinen eigenen Tennislehrer in einem Satz 6:2! Das Tagesprogramm war den Promis allerdings noch nicht genug. Abends wurde Fußball und Volleyball gespielt, das Programm beinhaltete sogar Inlineskaten und Klettern und all diejengen, die noch immer nicht genug hatten, stellten sich dem wagemutigen Flying Fox!

Fotoalbum

 

Kleinwildjagd

IMG 0006 IMG 0006 Jagdfieber ergriff die 2C am Freitag 2. Juni nachmittags. Es galt die Tierwelt eines kleinen Fließgewässers „vor der Haustüre des Gymnasiums“ zu erforschen. Dabei konnte weder das schwierige Gelände noch Nässe und Schmutz die Schüler beeindrucken. Auch nicht die Mädchen!


Auch ohne Fischbestand wimmelt es in solchen Gewässern von vielen interessanten Kleintieren.
Zu erjagen und beobachten gab es die verschiedensten Bauarten von Köchern der Köcherfliegenlarven, die auffällige Atmung der Eintagsfliegenlarven, die sonderbare Schwimmbewegung der Bachflohkrebse oder einfach nur in Schleim gehüllte Eigelege.
Nicht fehlen durfte natürlich der bei Aquariern unbeliebte Strudelwurm, der Superstar solcher Gewässer, der aber eifrig gleitend seinem Gefängnis(Lupe) zu enteilen versuchte. Schließlich präsentierten sich fünf Feuersalamanderlarven als gar nicht alltägliche Schauobjekte den Schülern. Nach freundlicher Beobachtung dieser Tiere bedankte man sich bei ihnen und setzte sie wieder zurück in die Freiheit bzw. in ihr Zuhause!
Als Draufgabe gab es noch draußen im Konventgarten, angeleitet von den Imkern P. Burghard und Fr. Antonius eine Honigjagd mit Führung im Imkerhaus. Da kamen auch die Honignaschkatzen nicht zu kurz!

Logo Gymnasium Schlierbach Logo ECDL Logo Unternehmerführerschein Logo Gesunde Schule OÖ

Gymnasium der Abtei Schlierbach, Klosterstraße 1, 4553 Schlierbach | Tel: 07582 / 83 0 13 – 141 | e-Mail: sekretariat.schlierbach@eduhi.at