Microsoft Office 365 Logo Moodle Logo WebOPac Logo WebUntis

Wir bedanken uns für die Unterstützung

altschlierbacher Logo rot

Förderkonzept am Gymnasium Schlierbach

Unser Leitbild gibt uns einige wichtige Vorgaben im Bezug auf die besondere Förderung von leistungsstarken und leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern. Wir finden dort Sätze wie: „Ernstnehmen des Menschen in seinen Talenten und Fehlern“ (Säule 1) „Gegenseitige Akzeptanz und Unterstützung“ (Säule 2) „Förderung der Begabten und Stützung der lernschwächeren Schüler“ (Säule 3)

 

Begabtenförderung

 

Das Förderkonzept zielt zuerst auf den ganzen Menschen und die Stärkung seiner Persönlichkeit und seiner sozialen Kompetenz. Wir widmen diesem Aspekt großen Raum durch die Stunde des sozialen Lernens von den ersten bis zu den fünften Klassen. Hier soll ein Umfeld geschaffen werden, das Lernbereitschaft weckt durch Lösung sozialer Spannungen, durch gemeinsames Feiern und die Erfahrung, gehört zu werden und als Mensch zu zählen.

 

Zu den Rahmenbedingungen einer Stärkung der Persönlichkeit zählt auch die lange Tradition des Theaterspielens und der großen Chorprojekte. Sie fördern einzelne Begabungen, entwickeln Persönlichkeiten durch Kreativität und Übernahme von Verantwortung.

 

Der Schlüssel zur Förderung der Schülerinnen und Schüler ist eine gewisse Individualisierung. Nur so könnenspezielle Begabungen und Bedürfnisse erkannt und weiter gefördert werden. Dazu braucht es diagnostische Kompetenz der Lehrkräfte und die Bereitschaft, sich auf die jeweils unterschiedlichen Persönlichkeiten einzulassen. Dies kann nicht verordnet werden, die Schule kann nur jede Art von Initiativen stützen und ihnen gute Bedingungen und entsprechende Anerkennung zukommen lassen.

 

Die Stiftung Talente ermöglicht, manche herausragende Begabung zu fördern. Unsere 4 ECHA-Lehrer decken mathematische und sprachliche Bereiche ab. Zumindest ein Kursangebot jährlich ist die Vorgabe.

Darüberhinaus machen wir unsere Schüler/innen auf externe Angebote (Talenteakademie Traunsee, Sommerakademie, ...) aufmerksam und fördern die Teilnahme.

Wir verstärken die Teilnahme an Wettbewerben, die auf spezifische Begabungen abzielen wie die Sprachenolympiaden, Teilnahme an Projekten und sportliche Wettbewerbe.

 

Wir nützen die Schulbibliothek verstärkt, indem wir dort Zusatz- und Vertiefungsmaterialien zur Verfügung stellen, auf die im Unterricht gezielt verwiesen wird.

 

Fördermaßnahmen für lernschwächere Schülerinnen und Schüler

 

  • Förderkurse
  • Frühwarngespräche
  • Schülerhilfe
  • Schülersprechstunde
  • Schülerberatung

 

Förderung von Begabungen und Interessen am Gymnasium Schlierbach

 

  • Talentförderkurse

 

    • schulintern in den vergangenen Jahren: Russisch; Schnuppern in nicht an der Schule unterrichteten Sprachen; Übungen zum Vernetzen von rechter und linker Gehirnhälfte; Bauen        und Programmieren von (Lego-)Robotern
    • extern gibt es eine Kooperation mit der Stiftung Talente OÖ: Kursangebote Talenteakademie Schloss Traunsee

 

  • Freigegenstände und unverbindliche Übungen: Angebote aus Bewegung und Sport, Schulchor, Schulorchester, Theater
  • Unternehmerführerschein: Angebot in der Oberstufe mit dem Ziel Wirtschaftskompetenz durch ein auf europäischer Ebene anerkanntes Zertifikat nachweisen zu können
  • Olympiaden und Wettbewerbe: Philosophie, Fremdsprachen (E, F, I), Turnmeisterschaften , Biber der Informatik, Känguru der Mathematik, Mini-Olympiaden aus Mathematik und Physik, Fußball
  • Fremdsprachenoffensive: Zertifikate – English First Certificate (Englisch), DELF scolaire (Französisch)
  • Lego-Mindstorms: Technik & Programmierwettbewerb für Schüler/innen der Unterstufe
  • Förderung von Sozialkompetenzen: Compassion-Projekt mit Zertifikat (7. Klassen), Soziales Lernen (1.-5.Klassen) mit Schwerpunkten im Bereich Persönlichkeitsbildung, Konfliktmanagement, Umgangsformen
  • schulautonome Gegenstände: die alternative Wahl in der Oberstufe (6.-8.Klasse) ermöglicht eine Vertiefung und Schwerpunktsetzung nach eigenen Interessen und Neigungen im Ausmaß von 6 Wochenstunden: HGK, KPW, INat, Spanisch
  • Wahlpflichtgegenstände: in der 7. + 8. Klasse ermöglichen Wahlpflichtgegenstände im Ausmaß von 4 Wochenstunden eine vertiefende Beschäftigung mit individuellen Interessensgebieten
  • Berufsorientierung: Traumberuf Technik, Bewerbungstraining, Studienchecker, Studientag JKU, Tag der Bildungsorientierung, unverb. Übung Berufsorientierung in der 7.Klasse, Maßnahmen im Unterricht
  • Exkursionen; Fahrten zu Ausstellungen, Theater- und Musikaufführungen; fremdsprachige Filme …

 

Talentförderkurse am Gymnasium Schlierbach

 

Schuljahr Titel Klassen
2002/03 Spielewerkstatt 2. – 8. Klassen
2003/04 Hör zu 3. – 7. Klassen
2004/05 Rinks und lechts 2. – 4. Klassen
2005/06 RoboLab 5. – 7. Klassen
2006/07 Kaleidoskop 2. – 4. Klassen
2008/09 RoboLab 2. – 4. Klassen
2009/10 Querköpfe 2. – 5. Klassen
2010/11 Russisch 6. – 8. Klassen
2011/12 Qu(a)erulanten 1. – 4. Klassen
2012/13 Sprachenwelt-Weltsprachen 1. – 4. Klassen
2013/14 DELF – internationales Sprachdiplom Französisch 8. Klassen
2015/16 Gehirnjogging 2.+3.Klassen
2016/17 Russische Sprachräume 5.+6.Klassen

 

 

 

Logo Gymnasium Schlierbach Logo ECDL Logo Unternehmerführerschein Logo Gesunde Schule OÖ

Gymnasium der Abtei Schlierbach, Klosterstraße 1, 4553 Schlierbach | Tel: 07582 / 83 0 13 – 141 | e-Mail: sekretariat.schlierbach@eduhi.at