Microsoft Office 365 Logo Moodle Logo WebOPac Logo WebUntis

Wir bedanken uns für die Unterstützung

altschlierbacher Logo rot

Pray Day – Einladung

Pray 20111111 02Am Dienstag, 15. Nov. 2011, wird an unserer Schule wie an vielen Orten Europas im und für das Netzwerk Schule – Schüler/innen – Lehrer/innen – Eltern – Personal – Kloster – gebetet. In einer Unterrichtseinheit besuchen die Schüler/innen drei gestaltete Gebetsstationen, die unter dem Motto „Gott ist unser Behüter“ stehen; Treffpunkt ist jeweils der Meditationsraum.

Als Eltern sind Sie zum Gebet in der ersten Stunde (7:55-8:45) in den Meditationsraum eingeladen.

Tag der offenen Tür 2011

Tag der offenen Tür 2011

Auf den Spuren des Mittelalters ...

RIMG0535bAuf den Spuren des Mittelalters waren die SchülerInnen der 3A und 3C Klasse am Mittwoch, 18. Oktober, unterwegs. Die Exkursion führte zunächst ins Kriminal- und Gendarmeriemuseum in Scharnstein und schließlich weiter zur Burg Altpernstein - zum Fotoalbum.

 

Ein paar Eindrücke der SchülerInnen:

 

Ausflug der 3A&3C nach Scharnstein/Micheldorf

Am 18.10.2011 haben wir, die SchülerInnen der 3A und 3C, von Geschichte aus einen Ausflug gemacht. Der erste Zwischenstopp wurde in Scharnstein gemacht, wo wir das Kriminalmuseum besichtigt haben. Dort bekamen wir Einblicke in mittelalterliche bzw. neuzeitliche Verbrechen und Strafen sowie die Entwicklung des Gendermariewesens. Die Mutigsten unter uns trauten sich nach der Führung sogar noch in den Keller, wo wir eine Darstellung der angewendeten Todesstrafen des Mittelalters zu sehen bekamen.

Im Anschluss fuhren wir nach Micheldorf, um die Burg Altpernstein zu besichtigen. Die Burg stammt noch aus dem Mittelalter und man kann dort sehen, wie die Adeligen und Ritter gelebt haben. Am besten hat uns auf der Burg das Verlies gefallen.

Beide Stationen waren gute Ausflugsziele, es war ein Tag, den wir so schnell nicht vergessen werden.

(Michael G., Thomas T., Florian N., Clemens S., 3A)

 

Am 18.10.2011 machten sich die 3c und die 3a Klasse mit einem Bus auf den Weg zum Kriminalmuseum in Scharnstein. Als wir am Schloss Scharnstein, in dem sich das Kriminalmuseum befindet, ankamen, war der Museumsführer noch nicht da. In der Hoffnung die Ruinen der alten Burg trotz des Nebels zu sehen, gingen wir einige Meter vom Schloss weg. Dort erfuhren wir zwar bereits etwas über die Zusammenhänge der Burgen Scharnstein und Altpernstein und über die Geschichte des Ortes, aber die Ruine sahen wir nicht. Die Luft war hier noch voller Geschichte, doch leider war die geschichtehaltige Luft auch ziemlich kalt und so mussten wir, um die frierende Meute zu beruhigen, eine kleine Runde drehen. Dabei begegnete uns ein Gemeindefahrzeug und wir stellten fest, dass auf diesem Fahrzeug noch heute das Wappen der Jörger zu finden ist, den einstigen Besitzern von Burg Scharnstein. Nach dem kurzen Spaziergang ging es ins Kriminalmuseum. Es war zwar heute wie damals wichtig, Recht zu sprechen, aber die Methoden waren recht unterschiedlich. Zum Glück möchte ich sagen, weil die Methoden des Mittelalters zur Wahrheitsfindung (Folter, Gottesurteil) bis hin zur Bestrafung (Pranger, Verlust von Körperteilen, Todesurteil) doch recht grausam waren. Wir lernten auch über die Gendarmerie und ihre Entwicklung zur heutigen Polizei.

Nach diesem interessanten Erlebnis machten wir uns mit dem Bus zur Burg Altpernstein auf. Dort durften wir selbständig versuchen, das Wissenswerte über dieses Gebäude und seine Entstehung in Form eines Lückentextes und zu beantwortenden Fragen, zusammenzutragen. Auch wenn die Zeit knapp war, war das, was wir uns in den alten Gemäuern an Wissen suchten, nicht ohne Bedeutung. Vom Verlies bis zum Rittersaal und der Kapelle, vom Eingangstor und dem Innenhof bis zur Terrasse fühlte man noch die Macht, die dieses Gebäude beheimatete.

(Agnes P., 3C)

Logo Gymnasium Schlierbach Logo ECDL Logo Unternehmerführerschein Logo Gesunde Schule OÖ

Gymnasium der Abtei Schlierbach, Klosterstraße 1, 4553 Schlierbach | Tel: 07582 / 83 0 13 – 141 | e-Mail: sekretariat.schlierbach@eduhi.at